Aktuelles

Nun ist erst einmal Lesepause.

Ich bedanke mich herzlich bei allen Zuhörern aus nah und fern.

 

Am Freitag, 21.11.14 ist der 14. bundesweite Vorlesetag.

 

Aus diesem Anlass lese ich im Neustädter Kindergarten mein Kinderbuch

"Der Zaubergarten" vor.

Um 20 Uhr findet im Gemeindesaal wieder eine Buchlesung statt. Diesmal könnt Ihr bei einem kleinen Bücherbasar stöbern und einem Ausschnitt meines neuen, noch nicht veröffentlichen Buches "Herbstlaub-Meine Seelen" lauschen. Für Getränke ist gesorgt.


Anlass: Ich nehme hiermit an einem Wettbewerb des Verlages BoD teil. Ihr könnt zu meinem eventuellen Gewinn (Vorstellung des Buches "Das Geheimnis um die Briefe aus Stalingrad" auf der Leipziger Buchmesse) beitragen, indem Ihr meine Buchlesung besucht und Freunde, Bekannt, Nachbarn, Gäste mitbringt. Ich werde Fotos von der Veranstaltung aufnehmen, die dann an den Verlag weitergeleitet werden. 
Ich freue mich auf Euer zahlreiches Erscheinen am 21.11. um 20 Uhr im Gemeindesaal Neustadt am Rennsteig.
Gruß Corinna Linke

Corinna Linke Meine Aktion zum 14. bundesweiten Vorlesetag:Am 21.11.14 veranstaltete ich im örtlichen Kindergarten eine Lesung. Ich stellte den Kindern der Rennsteigzwergegruppe mein Kinderbuch "Der Zaubergarten" vor. Als Oma Erna verkleidet, las ich die Rätsel vor, die in meinem Buch zu lösen sind, um den Gartenzwerg Otto wieder gesund zu machen. Die Kinder halfen fleißig mit, die Rätsel über Obst- und Gemüsesorten zu lösen und ich forderte sie auf, mir das richtige Obst bzw. Gemüse zu zeigen. Ich hatte die im Buch vorkommenden O/G mitgebracht. Zur Belohnung bekam dieses Kind einen Apfel von mir. Zum Schluss überlies ich den Kindern meine Ware, damit sie mit ihrer Erzieherin einen Obstsalat zubereiten konnten. Das restliche Gemüse haben die Kids mir dann auch abgeluchst. Es war ein lustiger Morgen. Am Abend erfuhr ich dann schon von einigen Eltern das erste Feedback. Man sprach mich an, wo es das Kinderbuch zu kaufen gibt. Die Eltern erzählten mir, dass die Kinder ganz begeistert waren, von meiner Aktion. Auch für mich war es der Beweis, dass es nicht falsch sein kann, die Kinder von gesunder Ernährung statt Fastfood zu überzeugen.

Ich las am 21.11.14 am Abend den Einwohnern und Gästen meines Heimatortes vor. Außerdem fertigte ich Aushänge für die Nachbarorte an und lud auch persönlich einige Freunde und Bekannte zum Vorlesetag ein. Verbunden mit einem kleinen Bücherbasar und kostenlosen Getränken (u.A. Wein) stellte ich mein Buch "Das Geheimnis um die Briefe aus Stalingrad vor". Zur Einführung wurde Klaviermusik gespielt. Während der Lesung konnten sich meine Gäste von den mitgebrachten Artikeln, die in meinem Buch beschrieben sind, lebhaft ein Bild machen. Es war ein gelungener Abend, bei dem auch im Nachhinein noch fleißig diskutiert wurde. Es gab Anfragen zum Verkauf des Buches, welches mich besonders freute. Innerhalb der 1,5 ständigen Aktion öffnete sich die Tür zum Saal mehrfach, wobei auch Fotos von Unbekannten geschossen wurden.(Reporter?- ich hatte den Vortrag in der Zeitung ebenfalls angekündigt)

Die Klärung eines Schicksals im 2. Weltkrieg.

 

Es handelt sich um eine wahre Geschichte - meine Geschichte.

.

Die Suche und das Ergebnis bei der Klärung um den Verbleib meines Onkels werden in diesem Buch durch ergreifende Emotionen dargestellt.

Dieses Buch beinhaltet die Übersetzung der Originalbriefe, geschrieben von meinem Onkel, Soldat und Sanitäter im 2. Weltkrieg. Er war an der Front, im Kessel von Stalingrad eingesetzt und galt ab Januar 1943 als vermisst.

Mehrere gescheiterte Suchanträge führten mich schließlich im Jahr 2011 zum Ziel, zu einer Reise nach Wolgograd und den Besuch des Friedhofes „Rossoschka“.

 

 

Entdeckt bei beck-shop:

 

Toptitel

 

12,90 €

Sofort lieferbar

 

 

Corinna Linke

 

Das Geheimnis um die Briefe aus Stalingrad